Kopfzeile

Inhalt

16. November 2022
Die Schulanlage St. Martin in Sursee wird ausgebaut. Geplant sind ein neues Primarschulhaus für 14 Klassen und ein Mehrzweckgebäude mit integrierter Einfachturnhalle. Die NYX ARCHITECTES GMBH Zürich und PR Landschaftsarchitekten GmbH aus Arbon werden mit der Planung und Ausführung beauftragt. Ihr Projekt «DOUBLE MIXTE» schaffte es im anonym durchgeführten Wettbewerbsverfahren auf den ersten Rang.

Aufgrund der Entwicklung der Schülerzahlen braucht es in Sursee auf der Primarstufe künftig mehr Schulraum. Die Schulanlage St. Martin soll darum ausgebaut werden. Geplant sind unter anderem ein neues Primarschulhaus für 14 Klassen und ein Mehrzweckgebäude mit Einfachturnhalle. Im Sommer 2026 sollen die neuen Gebäude bezugsbereit sein. Ausgeführt wird der Bau durch die NYX ARCHITECTES GMBH Zürich und PR Landschaftsarchitekten GmbH aus Arbon. Ihr Projekt «DOUBLE MIXTE» hat die Jury am meisten überzeugt. Im Jurybericht heisst es unter anderem: «Die Anordnung der Schulräume ist klar organisiert und lässt für den Betrieb einen grossen kreativen Spielraum zu.» Die Schulanlage werde ganzheitlich betrachtet. Besonders würdigt die Jury, dass das Projekt «ausgewogene Einheiten mit Nutzungsschwerpunkten und grosszügige Aussenräume für unterschiedliche Nutzungen» aufweise.

Projekte werden öffentlich ausgestellt
Das Wettbewerbsverfahren wurde anonym durchgeführt. 14 Architekturbüros und Planerteams wurden aus den 54 Bewerbungen für den Wettbewerb eingeladen. Die Jury bestand aus Vertreterinnen und Vertreten des Stadtrats, der Stadtverwaltung, der Stadtschulen sowie diversen Fachpersonen Architektur und Bauplanung.

Die Wettbewerbsprojekte werden der Bevölkerung vom 1. bis zum 8. Dezember 2022 im Nordsaal der Stadthalle präsentiert. Die Ausstellung ist täglich von 8 bis 21 Uhr geöffnet. Am 30. November 2022 um 17 Uhr findet die Vernissage statt. Diese ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Sursee sind anwesend. Ebenso werden Mitarbeitende der NYX ARCHITECTES GMBH Zürich das Siegerprojekt vorstellen.

Erweiterung Primarschule St. Martin – das sind die nächsten Schritte
In den nächsten Monaten wird das Siegerprojekt überabeitet und ein Kostenvoranschlag erstellt. Vorgesehen ist, dass die Surseerinnen und Surseer im Oktober 2023 an der Gemeindeversammlung über die Erweiterung der Schulanlage St. Martin befinden können. Geplant ist, dass die Urnenabstimmung zum Baukredit im November 2023 stattfinden wird. Der Bau soll ab 2025 realisiert und im Sommer 2026 bezogen werden. Für die Erweiterung des Primarschulhauses St. Martin sind in der Investitionsplanung 2022 – 2027 der Stadt Sursee für die Vorabklärungen, Planungen und die Realisierung insgesamt 29,3 Millionen Franken eingestellt.

Kontaktpersonen:
Heidi Schilliger, Vorsteherin des Ressorts Bildung und Kultur
Telefon 041 926 91 32
heidi.schilliger@stadtsursee.ch

Hans Schmid, Bereichsleiter Bau und Unterhalt
Telefon 041 926 91 40
hans.schmid@stadtsursee.ch

Visualisierung: Erweiterungsbau Schule St. Martin
Visualisierung: Erweiterungsbau Schule St. Martin