Kopfzeile

Inhalt

1. September 2021
Die Stadt Sursee benennt den äussern Vierherrenplatz zum Hans-Küng-Platz um. Damit will sie dem bisher einzigen Ehrenbürger Hans Küng sel. Anerkennung und Wertschätzung für sein Wirken und Schaffen zu Gunsten des Weltfriedens entgegenbringen. Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Feier am Bettag, 19. September 2021, herzlich eingeladen.

Die Lebens- und Wirkungsorte des Hans Küng sel. verteilen sich über die ganze Welt – und doch blieb der am 6. April 2021 in Tübingen (DE) verstorbene Theologe immer mit seiner Heimatstadt verbunden. «Sursee ist und bleibt meine Heimat», sagte Hans Küng, als ihn die Gemeindeversammlung am 23. Mai 1998 zum Ehrenbürger ernannte. Hans Küng ist der erste und bisher einzige Ehrenbürger der Stadt Sursee.

Hans Küngs Gedanken und Schriften für den Dialog und für den Weltfrieden haben die Gesellschaft geprägt. Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für dieses Wirken und seine Schaffenskraft wird der bisherige äussere Vierherrenplatz neu den Namen «Hans-Küng-Platz» tragen. Der Platz vor dem neuen Pfarreizentrum der katholischen Kirchgemeinde lädt zu Begegnungen ein und schafft Freiraum inmitten der Stadt Sursee. Stadtpräsidentin Sabine Beck-Pflugshaupt sagt: «Die Stadt blickt mit grosser Freude diesem speziellen Tag entgegen, an dem der Persönlichkeit Hans Küng sel. Ehre erwiesen werden soll.» Der bisherige innere Vierherrenplatz, angrenzend zum Herrenrain, wird den ebenfalls bedeutungsvollen Namen «Vierherrenplatz» weiterhin tragen.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, am Sonntag, 19. September 2021, 10.30 Uhr, den ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg anlässlich des eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettags mitzufeiern. Dieser steht unter dem diesjährigen Motto «Mut». Mut – eine Tugend, die auch Hans Küng sel. ausgezeichnet hat. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ab 11.30 Uhr vor dem neuen Pfarreizentrum die offizielle Einweihung des Hans-Küng-Platzes statt. Umrahmt wird diese von Grussworten, einer Segnung und einem Friedenszeichen sowie von musikalischen Klängen. Zum Abschluss lädt die Stadt Sursee zum Umtrunk ein.

Hans Küng Plakat

 

Kontaktperson:
Sabine Beck-Pflugshaupt, Stadtpräsidentin
sabine.beck@stadtsursee.ch
Tel. 041 926 90 21

Foto Manfred Grohe. © Stiftung Weltethos
Foto Manfred Grohe. © Stiftung Weltethos