Kopfzeile

Inhalt

31. Dezember 2020
Liebe Bürgerin
Lieber Bürger

In bemerkenswerter Manier halten Sie, liebe Surseerin, lieber Surseer, sich an die Schutzmassnahmen, die unser aller Alltag stark einschränken. Für dieses wertvolle und wichtige Zeichen der Solidarität danke ich Ihnen im Namen des ganzen Stadtrats herzlich.

Gerade während der Festtage sind wir besonders gefordert, die Herausforderungen der  Pandemie verantwortungsvoll miteinander zu tragen. Das grosse Bedürfnis nach Bewegungsfreiheit, Selbstbestimmung, Sicherheit und Halt durch gesellschaftliche Begegnungen, durch Pflegen der Traditionen und gewohnten Strukturen ist seit Monaten kaum zu befriedigen. Die einschneidenden Umstände durch Corona verunsichern, lösen Ängste und Sorgen aus und fordern schmerzvolle Verluste geliebter Menschen. Eine grosse Last liegt auf den Schultern der Angehörigen, des Pflegepersonals, der Unternehmenden und Gewerbebetreibenden, der Angestellten, Politikerinnen und Politikern sowie Seel­sorgerinnen und Seelsorgern, ja auf uns allen. Die richtigen Worte zu finden, diese zu umschreiben, fällt schwer.

Der innige Wunsch, dass hoffentlich bald alles wieder in gewohnter Art und Weise vonstattengeht, wird nicht so schnell in Erfüllung gehen. Vieles ist im Ungewissen. Fragen über Fragen türmen sich und die kontroverse Kritik über getroffene oder versäumte Massnahmen ist unüberhörbar. Doch meistern wir die Krise wirklich besser durch Schuldzuweisungen? Liegt nicht vielmehr der entscheidende Beitrag für die Überwindung einer Krise in jedem von uns?

Das Gefühl von Sicherheit ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Wichtig ist: Dieses Grundbedürfnis zu stillen, hängt nicht nur von äusseren Umständen ab. Wesentlich ist die ganz persönliche innere Haltung.

Ich lade Sie ein, den Jahreswechsel dazu zu nutzen, innezuhalten und auf persönliche Spurensuche zu gehen. In der Stille des Neuanfangs zu entdecken, welche inneren Haltungen, Wertvorstellungen und Beziehungen Ihnen Kraft und Sicherheit geben. Mit Dankbarkeit auf das zu blicken, was alles möglich ist und was das Leben in seiner Vielfalt schenkt. Lassen Sie uns dieses Licht der Freude und Wertschätzung in die Welt hinaustragen, um gemeinsam gestärkt und mit Zuversicht in eine hoffnungsvolle Zukunft zu schreiten.

In einer ausserordentlichen Lage, wie wir sie derzeit erleben, kann man nicht alles wissen. Oftmals müssen Lösungen erst entwickelt werden. Es braucht Bereitschaft, Offenheit und Mut, Vertrautes loszulassen und Neues auszuprobieren. Bündeln wir also unsere Kräfte, um die Antworten gemeinsam zu finden.

Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr Kraft, Zuversicht und gute Gesundheit.

Sabine Beck-Pflugshaupt
Stadtpräsidentin

Stadtrat Sursee

Zugehörige Objekte