Willkommen auf der Website der Gemeinde Sursee



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Arbeitsamt

Gehört zum Bereich: Soziale Sicherheit
Übersicht
Personen
Dienstleistungen
Online-Dienste
Links

Adresse: Centralstrasse 9, 6210 Sursee
Telefon: 041 926 90 66
Telefax: 041 926 90 06
E-Mail: Kontaktformular
Öffnungszeiten: Mo-Mi 08.00 - 12.00 Uhr, 13.30 - 17.00 Uhr
Do 08.00 - 12.00 Uhr, 13.30 - 18.00 Uhr
Fr 08.00 - 12.00 Uhr, 13.30 - 16.00 Uhr

Das Arbeitsamt ist als Gemeindestelle des kantonalen Arbeitsamtes die erste Anlaufstelle für erwerbslose oder von Erwerbslosigkeit bedrohte Personen und gibt Informationen über das Verfahren zur Stellenvermittlung und zur Geltendmachung von Leistungen ab.

Nach erfolgter Anmeldung auf dem Gemeindearbeitsamt wird Ihr Dossier dem regionalen Arbeitsvermittlungszentrum RAV Sursee zur weiteren Bearbeitung übermittelt. Die PersonalberaterInnen des RAV unterstützen Sie bei der Arbeitssuche und beraten Sie über Bildungs- und Beschäftigungsmassnahmen. Selbstverständlich unterstehen alle Beteiligten dem Amtsgeheimnis und der Datenschutzgesetzgebung.

Weitere Informationen zur Anmeldung und den benötigten Formularen und Dokumenten finden Sie unter den Dienstleistungen des Arbeitsamtes.


Arbeitslosenversicherung

In der Schweiz sind praktisch alle Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen obligatorisch gegen Arbeitslosigkeit versichert. Die Prämie wird prozentual vom Lohn berechnet. Der hälftige Anteil wird direkt vom Lohn abgezogen. Denselben Betrag bezahlt der Arbeitgeber.

Der Anspruch auf Arbeitslosenversicherung hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab:
  • Ganze oder teilweise Erwerbslosigkeit während des Erwerbsalters (Ende der obligatorischen Schulzeit bis Erreichen des ordentlichen AHV-Alters).
  • Die Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle, sofern eine gültige Niederlassungs-, Aufenthalts- oder Saisonbewilligung vorliegt.
  • Innerhalb der letzten zwei Jahre müssen mindestens 12 Beitragsmonate als Arbeitsnehmende/r nachgewiesen werden. Personen, die innert drei Jahren nach Ablauf der Rahmenfrist erneut arbeitslos werden, müssen ebenfalls eine Mindestbeitragszeit von 12 Monaten nachweisen.
  • Als vermittelbar gilt, wer bereit, in der Lage und berechtigt ist, eine zumutbare Arbeit anzunehmen.

zur Übersicht