Willkommen auf der Website der Gemeinde Sursee



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

vorhergehender Schritt | nächster Schritt

12 Diebenturm

Der Diebenturm, in Erinnerung an die Surseer Hexenprozesse des 16. und 17. Jahrhunderts auch Hexenturm genannt, wurde an Stelle eines mittelalterlichen Turmes 1681 als Gefängnis- und Pulverturm errichtet. An ihn wurde im 18./19. Jahrhundert das ‹obere Waschhaus› angebaut, das bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts in Betrieb war. Innnenrenovation beider Bauten 1979-80, Aussenrestaurierung 2005-06, dabei wurde auch auf die Nistplätze unter dem Turmdach für die jährlich wiederkehrenden Alpensegler Rücksicht genommen. Der Turm beherbergt Turnerarchiv und Turnerstube für 20 Personen. Im Waschhaus befindet sich die Zunftstube der Zunft ‹Heini von Uri› für 30 Personen.

Standort

Diebenturm
 

zur Übersicht