Willkommen auf der Website der Gemeinde Sursee



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Schulraumplanung SEK: Standortentscheid neues Schulhaus

Anlässlich der Stadtratssitzung vom 23. Januar 2018 hat der Stadtrat beschlossen, die Parteien, die Controlling-Kommission und die Quartiervereine zu einer Informationsveranstaltung in Sachen „Schulraumplanung SEK: Standortentscheid neues Schulhaus“ einzuladen resp. ihnen anschliessend die Gelegenheit zur schriftlichen Stellungnahme zu ermöglichen. Ebenfalls zur Vernehmlassung eingeladen wurde die Betriebsgenossenschaft Stadthalle Sportanlagen Sursee.

Die Informationsveranstaltung hat am 2. Februar 2018 stattgefunden. Die relevanten Unterlagen wurden den zur Vernehmlassung Eingeladenen zugestellt. Von dreizehn eingegangenen Stellungnahmen haben sich elf für den Standort Zirkusplatz ausgesprochen. Eine Stellungnahme spricht sich sowohl für den Zirkusplatz wie auch für den Standort St. Martin aus. Eine weitere Rückmeldung lehnt die präsentierten Standorte ab und schlägt einen Standort links der Sure (St. Georgstrasse, Familiengärten, Perimeter Fa. Kurmann & Balmer AG) vor. Das aus der Vernehmlassung erhobene klare Bekenntnis zum Standort Zirkusplatz deckt sich mit der Meinung der Schulpflege der Stadt Sursee, der einstimmigen Haltung der Gemeinden des SEK-Kreises sowie der Rückmeldung der Stadtbaukommission der Stadt Sursee. Zudem hat auch der Kanton Luzern noch einmal sein Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert, sofern Sekundarschulhaus und Dreifachturnhalle am Zirkusplatz realisiert werden. Konkret geht es um Synergienutzungen von Räumen und die Möglichkeiten der Realisierung eines Fernwärmeverbundes zwischen verschiedenen Schulen.
Im Weitern forderten zwei Stellungnehmende den Stadtrat auf, vor der konkreten Projektierung die gesamte Bevölkerung zum Standort des neuen Sekundarschulhauses zu befragen.

Der Stadtrat hat an seiner Sitzung vom 21. März 2018 – gestützt auf die bisherigen Projektergebnisse und die vorliegenden klaren Rückmeldungen – beschlossen, das neue Sekundarschulhaus inkl. Dreifachturnhalle auf dem Zirkusplatz zu planen. Von einer Befragung der Bevölkerung bezüglich Standort wird abgesehen. Der bisherige Prozess wurde fundiert geführt und die Öffentlichkeit wie auch die Parteien wurden regelmässig via Medienmitteilungen und Gesprächen über den Prozessverlauf und –inhalt informiert.

Das in einer Stellungnahme vorgeschlagene Areal links der Sure wurde im Rahmen des bisherigen Prozesses bereits überprüft. Es stellt für den Neubau des Sekundarschulhauses sowie der Dreifachturnhalle keine Option dar. Es kann allenfalls bei späteren Optimierungen des bestehenden SEK-Areals (Sanierung Turnhallen, Hauswirtschaftstrakt NSG etc.) einbezogen werden.
In den Vernehmlassungsantworten wird auf verschiedene weitere Anliegen und Aspekte hin-gewiesen wie z.B.:
  • Erschliessung des Areals für Fussgänger und Öffentlichen Verkehr
  • Fussgängerführung über das gesamte Areal (Schule, Stadthalle, Schlottermilchkreisel etc.)
  • Parkplatzsituation: Ersatz für bestehende Parkplätze (PW, Carparkplätze für Ein-und Aus-stieg, Bedarf Bewohner Altstadt etc.)
  • Umgebungsgestaltung
  • Ersatzflächen für Aussenveranstaltungen, z.B. Zirkus.

Für den Stadtrat ist es wichtig, dass diese Punkte in die weitere Bearbeitung des Projekts resp. in die konkrete Planung aufgenommen werden.

Der Bereich Raumordnung, Umwelt und Verkehr der Stadt Sursee wird nun die Planung vorantreiben und ein entsprechendes Wettbewerbsverfahren durchführen.

Für Auskünfte zum Entscheid des Stadtrats wenden Sie sich an die Bildungsvorsteherin, Heidi Schilliger Menz.

Datum der Neuigkeit 29. März 2018