Willkommen auf der Website der Gemeinde Sursee



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuwahlen Stadtrat März 2020

Im Frühling 2020 findet die Gesamterneuerungswahl des Stadtrats statt. Von den
aktuellen Stadträtinnen und Stadträten tritt Heidi Schilliger Menz wieder an. Beat Leu, Bruno Bucher und Michael Widmer geben den Rücktritt bekannt und Jolanda Achermann Sen ist noch in Gesprächen mit ihrer Partei.

Die Bildungsvorsteherin Heidi Schilliger Menz stellt sich für eine weitere Legislatur zur
Verfügung. Sie wirkt seit 2013 im Stadtrat. «Nach wie vor bin ich sehr motiviert, mich für die
äusserst vielfältigen Aufgaben und Themen auf kommunaler Ebene wie auch in der
regionalen Zusammenarbeit zu engagieren und diese mitzugestalten», sagt Heidi Schilliger
Menz. «Zudem ist es mir ein grosses Anliegen, einige anspruchsvolle Projekte, die ich in den
vergangenen Jahren aufgegleist habe, gemeinsam mit engagierten Menschen weiterzuführen.
Auch erachte ich es als wichtig, in einer Situation des grossen Wechsels eine gewisse
Kontinuität zu gewährleisten. Auf all dies freue ich mich!»

Der Stadtpräsident Beat Leu gibt auf Legislaturende seinen Rücktritt bekannt. Er gehört dem
Stadtrat seit 2013 an und sagt: «Man soll gehen wenn’s am schönsten ist. Nach gut sechs
interessanten und tollen Jahren, habe ich mich zusammen mit der CVP entschieden, für neue
Kräfte Platz zu machen.»

Der Bauvorsteher Bruno Bucher wird nach 12 Jahren aus dem Stadtrat austreten. «Wie ich
bereits bei den Wahlen vor 4 Jahren angekündigt habe, werde ich meinen Sitz im Stadtrat am
Ende der laufenden Legislatur einer jüngeren Kraft überlassen. Es war ein Privileg, in dieser
spannenden und herausfordernden Zeit aktiv an der Entwicklung von Sursee mitgewirkt zu
haben.»

Der Finanzvorsteher Michael Widmer tritt nach einer Legislatur zurück. «Der Entscheid fällt
mir sehr schwer. Sehr gerne hätte ich noch einmal kandidiert. Nach dem überraschenden und
plötzlichen Tod meines Geschäftspartners bei der FREIconnect AG in Zürich kann ich die
nötigen zeitlichen Ressourcen jedoch nicht mehr aufbringen.»

Die Sozialvorsteherin Jolanda Achermann wirkt seit 2013 im Stadtrat. Ob sie sich erneut für
die Wahlen zur Verfügung stellen wird, ist noch offen. «Aktuell bin ich im Gespräch mit der
Parteileitung».

Die kommunalen Neuwahlen finden am Sonntag, 29. März 2020 statt. Wahlvorschläge sind
bis Montag, 3. Februar 2020, 12 Uhr der Stadtverwaltung einzureichen. Der Stadtrat
informiert zu einem späteren Zeitpunkt über das Wahlverfahren.



Datum der Neuigkeit 18. Sept. 2019