Willkommen auf der Website der Gemeinde Sursee



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Friedhof Dägerstein – Neugestaltung

Auf der Friedhofanlage Dägerstein erfolgen jährlich durchschnittlich 80 Beerdigungen. Mehr als 90 % davon sind Urnen- oder Aschenbeisetzungen. Für die Urnenbei­setzun­gen müssen weitere Urnen-Familiengräber erstellt werden. Dafür steht ein Inves­titions­kredit von Fr. 360‘000.00 zur Verfügung. Die Realisierung erfolgt ab August und sollte bis zu Allerheiligen beendet sein. Während den Bauarbeiten muss auf der Fried­hofan­lage mit Immissionen gerechnet werden.

Die Friedhofanlage Dägerstein ist die Begräbnisstätte für die Bewohner und Bewohnerinnen des Friedhofkreises Sursee. Dieser umfasst die gesamten Gebiete der Stadt Sursee und der Gemeinde Schenkon sowie jene Gebiete der Gemeinden Gunzwil, Mauensee und Oberkirch, die zur römisch-katholischen Kirchgemeinde Sursee gehören. Dies sind rund 15‘000 Einwoh­ner und Einwohnerinnen. In den letzten fünf Jahren erfolgten pro Jahr durchschnittlich 80 Be­erdigungen auf dem Friedhof Dägerstein. Über 90 % davon waren Urnen- oder Aschenbei­set­zungen. Für die Beisetzungen von Urnen stehen Urneneinzel- und Urnenfamiliengräber zur Verfügung. In den letzten Jahren wurden sehr viele Urnenfamiliengräber belegt. Damit weiter­hin genügend Urnenfamiliengräber zur Verfügung stehen, werden die bisherigen Grab­felder Nr. 11 bis 16, ab der alten offenen Gräberhalle bis zur Amlehnstrasse, neugestaltet. Als Grundlage dafür dient das Projekt der Firma Tony Linder+Partner AG, Friedhofplanungen und Exhumationen, Altdorf. Die Neugestaltung erfolgt in zwei Etappen. In der ersten Etappe werden sechs neue Grabfelder für total 150 neue Urneneinzel- und 130 Urnenfamiliengräber erstellt. Diese sollten für rund 10 Jahre genügen. Die Bauarbeiten beginnen ab Juli/August 2017 und dauern bis ca. Allerheiligen.

Innerhalb der Neugestaltung der Grabfelder Nr. 11 bis 16 wird das Zentrum durch drei einhei­mische Bildhauer neu definiert. Die Gestaltung des Zentrums erfolgt im Jahr 2018. Auf der Friedhofanlage befinden sich eine grössere Anzahl erhaltenswerte Grabdenk­mäler. Damit die Bauarbeiten für die Neugestaltung starten können, müssen einige dieser Grabdenkmäler vor­gängig versetzt werden. Dafür wird entlang der alten offenen Gräberhalle auf der Seite Amlehnstrasse ein Fundament erstellt. Die dafür notwendigen Bauarbeiten be­ginnen in den nächsten Tagen. Die Versetzung der Grabdenkmäler erfolgt Ende Juni unter der fachlichen Leitung des Surseer Bildhauers Alex Wicki.

Während des Sommers muss mit Immissionen auf der Friedhofanlage Dägerstein gerechnet werden. Wir danken den Besuchern der Friedhofanlage bereits heute für ihr Verständnis. Für weitere Auskünfte steht ihnen der Fried­hofverwalter, 041 926 91 10, gerne zur Verfügung.

Dokument Plan (pdf, 876.0 kB)


Datum der Neuigkeit 6. Juni 2017